Heinz Erhardt-Biografie

Heinz Erhardt
Heinz Erhardt
deutscher Humorist, Schauspieler und Filmkomiker
(1909 - 1979)

Heinz Erhardt wurde am 20. Februar 1909 in Riga geboren.

Heinz Erhardt war ein beliebter deutscher Schauspieler und Filmkomiker, Entertainer und Dichter der Wirtschaftswunderzeit.

Ursprünglich wollte das begabte und vielseitige Unterhaltungstalent Erhardt Pianist werden. Erhardt studierte von 1926 bis 1928 in Leipzig Musik.

Erhardt erkannte, dass er in Riga keine Möglichkeit hatte, voranzukommen und von seinem Talent zu leben. Ausreichende Chancen für eine Künstlerkarriere gab es in Riga nicht.

1930 ging Erhardt nach Berlin, um seine Karriere voranzubringen. Im Berlin der 30er Jahre arbeitete er beflissen an sich und seinem Unterhaltungsprogramm. Hier wurde er schnell als Komödiant und witziger musikalischer Unterhalter an Klavier bekannt. Es folgte ein Engagement beim »Berliner Kabarett der Komiker«.

Alles schien sich zum Guten zu wenden, bevor 1939 der Krieg ausbrach. Im November 1941 wurde Heinz Erhardt zur Marine in Stralsund einberufen, obwohl er gar nicht schwimmen konnte. Dort war er die meiste Zeit als Musiker und Humorist für die "Truppenbetreuung" zuständig. 1944 wurde er allerdings in eine Schreibstube der Marine versetzt.

Später sorgte der Humorist als Unterhalter an der Ostfront in den Soldatenkasinos für Heiterkeit und Ablenkung. Da Unterhalter gefragt waren, überlebte er den Krieg unversehrt.

Nach dem Krieg spielte Erhardt in Hamburg zunächst Theater - ohne jedoch berühmt zu werden. Erst spät - mit 46 Jahren - wurde Erhardt für den Film entdeckt. Als Radiomoderator des Hamburger Rundfunks legte er dabei den Grundstein für seine spätere Filmkarriere.

In der Wirtschaftswunderzeit der 60er Jahre wurde Heinz Erhardt zur Ikone des deutschen Fernsehens. Heinz Erhardt wurde zum erfolgreichen Star der Fernsehunterhaltung. Mit seinem harmlosen, aber liebenswürdigen Humor, spiegelte er in der Rolle des komischen Deutschen das Lebensgefühl der Adenauer-Ära. Er wirkte in über 40 Filmen mit und war besonders beliebt durch seine »Willi-Filme«, in denen er in seiner Paraderolle den kleinen, korrekten und schlagfertigen Finanzbeamten Willi Winzig verkörperte.

Dem in der Nachkriegszeit nach Humor dürstenden Publikum wurde Heinz Erhardt durch seine unverwechselbare, schelmische Art, die vor Wortwitz und Selbstironie nur so strotzte, bekannt.

Heinz Erhardt So wurde der Mann mit der dunklen Hornbrille zur idealen Besetzung als Komiker in zahlreichen Unterhaltungsfilmen. Sein schelmischer Wortwitz - gepaart mit Selbstironie - kam beim Publikum an. Heinz Erhardt gab die Rolle des komischen Deutschen multimedial, er war auch ein Mann des Rundfunks und der Tonstudios. Er wurde in zahlreichen Filmen sowie Funk- und TV-Auftritten zu einer Ikone des Wirtschaftswunders.

Noch n Gedicht Bekannt wurde Erhardt auch durch seine witzig vorgetragenen Gedichte. Seine erste Gedichtsammlung »Noch' n Gedicht« erschien 1963, weitere folgten. Gedichte wie »Die Made« oder »Der Fischer« bekamen Kultcharakter, ähnlich wie seine Schallplatten.

Für Heinz Erhardt war Humor eine ernste Sache. Ständig im Stress für die Unterhaltung und sein Publikum lebend, mutete er sich auch im hohen Alter noch ein sehr hohes Arbeitspensum zu. Angetrieben von der Angst, vergessen zu werden, spielte er in über 40 Filmen mit und schrieb 12 Bücher.

1971 erlitt er einen Schlaganfall, bei dem seine linke Hirnhälfte gelähmt blieb und er saß bis zu seinem Tod im Rollstuhl. Durch den Schlaganfall, bei dem sein Sprachzentrum in Mitleidenschaft gezogen wurde, verlor der gewitzte Sprachakrobat seine Stimme.

Der beliebte Schauspieler und unvergessene Humorist Heinz Erhardt starb am 4. Juni 1979 in Hamburg. Beerdigt wurde er auf dem Prominenten-Friedhof in Hamburg-Ohlsdorf.

Nach dem Motto "Wer uns zum Lachen bringt, den vergessen wir nicht", ist der grosse und schelmische Humorist Heinz Erhardt auch Jahre nach seinem Tod so aktuell und populär wie zu Lebzeiten.



   Heinz Erhardt-Bücher

Das große Heinz Erhardt Buch
Das große
Heinz Erhardt
Buch
Noch n Gedicht
Noch'n Gedicht
Noch n Buch
Noch'n Buch
Noch n Erhardt
Noch'n Erhardt
Satierliches und himmlischer Käse
Satierliches
und himm-
lischer Käse



Unvergeßlicher Heinz Erhardt
Unvergeßlicher
Heinz Erhardt



Internet

Heinz Erhardt Heinz Erhardt
Heinz Erhardt – Zum 100. Geburtstag