Erich Kästner-Biografie

Erich Kästner
Erich Kästner
deutscher Schriftsteller (1899 - 1974)

Erich Kästner wurde am 23. Februar 1899 in Dresden geboren.

Erich Kästner war ein Schriftsteller und Jugendbuchautor des 20. Jahrhunderts.

Der Schriftsteller Kästner machte sich als Autor erfolgreicher unterhaltender Romane voller Humor und amüsanter, spannender Jugendbücher einen Namen.

Kästner war ein Vernunftmensch voller Skepsis. Er machte mit großem Ernst Spass. Seine unnachahmliche Mischung aus Poesie und Sachlichkeit spiegelt sich in seinen Gedichten, Chansons wieder.

Zu seinen bekanntesten Jugendbüchern, die in zahlreiche Sprachen übersetzt und auch verfilmt wurden, gehören:
»Emil und die Detektive« (1929), »Pünktchen und Anton« (1931), »Das fliegende Klassenzimmer« (1933) und »Das doppelte Lottchen« (1949).

Seine Lebensphilosophie formulierte er so: "Es gibt nichts gutes, außer: man tut es."

Erich Kästner starb am 23. Februar 1974 in München.



    Erich Kästner-Werke


Emil und die Detektive

Das doppelte Lottchen


Das fliegende Klassenzimmer

Pünktchen und Anton


Till Eulenspiegel


[   Erich Kästner-Zitate   ]