Pythagoras von Samos-Biografie

Pythagoras von Samos
griechischer Mathematiker und Philosoph
(um 450 v. Chr.)

Pythagoras wurde um 450 v. Chr. auf der griechischen Insel Samos geboren.

Pythagoras von Samos war ein griechischer Mathematiker und Philosoph.

Pythagoras lebte zu Zeiten des Tyrannen Polykrates, unter dem die antike Stadt Samos eine kulturelle Blütezeit erlebte.

Pythagoras entwickelte bereits in der frühen Antike ein sphärisches Weltbild. Nach der Lehre des Pythagoras ist die Sphärenharmonie oder Sphärenmusik das Tönen der sich um das Zentralfeuer Planeten.

Als Mathematiker beschäftige sich Pythagoras mit Zahlen, welche er als das Wesen der Dinge ansah. Die Zahl gilt als das einzig Feststehende und Gültige im Fluß des Werdens und Vergehens. Die in Harmonie geordneten Zahlenverhältnisse bestimmten den Kosmos wie auch den Menschen.

Den Philosophen und Mathematiker verwies Polykrates von der Insel, noch bevor er seine berühmte Gleichung vom »Satz des Pythagoras« aufstellte.

Pythagoras starb in Metapont um 500 v. Chr.