Leo Tolstoi-Biograife

Leo Tolstoi
russischer Dichter (1828 - 1910)

Leo Tolstoi - russisch Lew Tolstoj - wurde am 9. September 1828 auf dem Gut Jasnaja Poljana bei Tula am Ural als Enkel des Fürsten Wolkonski geboren.

Leo Tolstoi war ein berühmter russischer Schriftsteller des 19. Jahrhunderts.

Tolstoi war ein bedeutender Zeitzeuge und Chronist des russischen Adelslebens. Er selbst war ein Adliger und ein Familienmensch, der mehr als 50 Jahre seines Lebens auf seinem Landgut Jasnaja Poljana lebte.

In seinen Werken, die teilweise stark auf eigenes Erleben zurückgreifen, schildert er gleichermassen treffend die äußere Wirklichkeit und komplizierte seelische Vorgänge.

Zu seinem berühmtesten Werken gehören »Krieg und Frieden«, »Anna Karenina« »Auferstehung« und die Erzählung »Die Kreutzersonate«.

Krieg und Frieden »Krieg und Frieden« ist Tolstois Monumentalroman über die schicksalhafte Epoche der Napoleonischen Kriege. Spannend schildert er das Leben auf den russischen Landgütern, Bälle, Jagden und Schlittenfahrten, aber auch die entscheidenden Schlachten von Austerlitz, Schöngraben und Borodino.

Nach der Veröffentlichung von »Anna Karenina« geriet er in eine Schaffenskrise, die ihn vom orthodoxen Glauben abwenden lies. Nach einer religiösen Krise wandte er sich vom Glauben der orthodoxen Kirche ab, leugnete die Werte der traditionellen Kultur und Gesellschaft und versuchte, durch Unterstützung der Armen, durch die Predigt der Gewaltlosigkeit und Askese den Grundsätzen des Urchristentums nahezukommen.

Seine Erzählung »Die Kreutzersonate« schildert die Geschichte einer Frau, die ihre musikalische Karriere zugunsten ihres Mannes aufgibt.
Seine Ehefrau Sofia war über dieses Werk wenig erfreut, sah sie doch deutliche Parallelen zu ihrem eigenen Leben. Ihre Entgegnung auf die »Kreutzersonate« war »Die Frage der Schuld«.

Leo Tolstoi war ein Schriftsteller, dessen Berühmtheit ihn seine eigene Tolstoi-Bewegung schaffen lies.

Am Ende seines Lebens flüchtete Tolstoi vor den Wirren der russischen Revolution.

Tolstoi und Dostojewski sind die Vorboten einer religiösen Wende verschiedener kleiner Fraktionen der russischen Intelligenz in der zweiten des 19. Jahrhunderts, die die Frage nach einer göttlichen Erkenntnis aufwerfen.

Der russische Nationaldichter Lew Tolstoj starb am 20. November 1910 in Astapowo im Gouvernement Tambow. Tolstoi wurde auf seinem Landgut, wo er mehr als 50 Jahre seines Lebens verbrachte, in einem schlichten Grab beerdigt.



   Bücher von Leo Tolstoi-Romane

Krieg und Frieden
Krieg und Frieden
Krieg und Frieden
Krieg und Frieden
Anna Karenina
Anna Karenina
Anna Karenina
Anna Karenina
Auferstehung
Auferstehung
Meistererzählungen
Meister-erzählungen



Finden Sie diese Leo Tolstoi-Biografie gut? Dann verlinken Sie diese doch mit folgendem Code:





   Bücher von Leo Tolstoi-Romane

Lew Tolstoj
Lew Tolstoj
Meistererzählungen
Meister-erzählungen
Anna Karenina
Anna Karenina
Die Kreutzersonate
Die Kreutzer-sonate
Die Kreutzersonate
Die Kreutzer-sonate



[   Leo Tolstoi-Zitate   ]




Machen Sie bitte Bookmark-Werbung auf folgenden Portalen