Matthias Beltz-Biografie


Matthias Beltz
deutscher Kabarettist (1945 - 2002)

Matthias Beltz wurde am 31. Januar 1945 in Wohnfeld im Vogelsberg geboren.

Matthias Beltz war ein bekannter deutscher Kabarettist und freier Autor des 20. Jahrhunderts.

Beltz studierte Jura zunächst in Marburg, ab 1966 dann in Frankfurt am Main, wo er sich auch dem Sozialistischen Deutschen Studentenbund (SDS) anschloss. Dem Staatsexamen 1969 folgte eine einjährige Tätigkeit bei der Rechtshilfeorgansition des SDS. In die Zeit um 1977 fielen erste Auftritte, bei denen Beltz durch gekonnte Willy-Brandt-Parodien überzeugte.

Beltz' Karriere als Kabarettist begann mit Strassentheater im EnsembleKarl Napps Chaos Theater, bei dem er in den Jahren 1976 bis 1981 Mitglied war. Aus diesem Ensemble ging 1982 das Vorläufige Frankfurter Fronttheater mit Hendrike von Sydow und Dieter Thomas hervor. Daneben war Beltz seit 1984 an der Seite von Heinrich Pachl auf der Bühne und im Fernsehen zu sehen.

Seit 1989 gastierte er dann auch als Solokabarettist mit Programmen wie »Freispruch für alle -- Gnade für niemand«, »Füße im Feuer oder Notschlachten« in zahlreichen deutschen Städten. Er arbeitete mit anderen Künstlern in verschiedenen Projekten zusammen, so 1989 mit Anne Bärenz und Frank Wolff in »Liberté, Egalité, Varieté« oder mit Kollegen wie Horst Schroth, Arnulf Rating, Heinrich Pachl und Achim Konejung in dem Ensemble »Reichspolterabend«.

In den Jahren 1996 bis 1998 moderierte Beltz die Kabarettshow »Montagabendgesellschaft«.

1988 gründete Matthias Beltz gemeinsam mit Johnny Klinke und Margareta Dillinger das Varieté »Tigerpalast« in Frankfurt, in dem er gelegentlich auch als Conférencier durch das Programm führte.

Matthias Beltz verband in seinem Kabarett Tiefsinn mit Kalauern. Die existentiellen Menschheitsfragen haben Matthias Beltz stets bewegt und er hat sie hinterfragend für sich umgedeutet: "Was ist der Mensch? Wo kommt er her? Warum ist er nicht da geblieben?"

Matthias Beltz starb am 27. März 2002 in seiner Wohnung in Frankfurt. Anlässlich seines Todes kam es zu einem Eklat, als die Bild-Zeitung anstelle eines Nachrufes eine Beschimpfung seiner Person publizierte.

Ihm zu Ehren ist ein Stern im »Walk of Fame des Kabaretts« gewidmet.





Am 7. Februar 2003 hatte sein Stück »Die Frankfurter Verlobung«" (Eine Untertreibungskomödie) im Schauspiel Frankfurt postum Premiere.

Gut und böse. Gesammelte Untertreibungen in zwei Bänden Im Juni 2006 wurde die Installation »Gesammelte Untertreibungen - Mediathek Matthias Beltz« eröffnet.
Beltz' Witwe Christiane Meyer-Thoss, die Leiterin des Ausstellungsorts, des umgezogenen Literaturhaus Frankfurt Maria Gazzetti und der 2003 gegründete "Verein Matthias Beltz" fördern seit drei Jahren die Idee einer öffentlich zugänglichen Mediathek, Materialien- und Büchersammlung.



    Matthias Beltz-Bücher

Gute Nacht Europa, wo immer du auch bist. Tb.
Gute Nacht Europa
Gut und böse. Gesammelte Untertreibungen in zwei Bänden.
Gut und böse.
Gesammelte Untertrei-bungen.
Notschlachten
Not-schlachten
Die paar Tage noch
Die paar Tage noch
Eigenes Konto. Wenn alles sich rechnet und niemand bezahlt.
Eigenes Konto
Gnade für niemand, Freispruch für alle
Gnade für niemand,
Freispruch für alle
Schlammbeißers Weltgeführl
Schlamm-beißers Weltgefühl


   Matthias Beltz-Hörbücher

Das Beste aus 10 Jahren Kabarett. 2 CDs.
Das Beste aus
10 Jahren Kabarett.
2 CDs.
Die ganze Wahrheit über Deutschland. CD

Die ganze Wahrheit
über Deutschland. CD
Freund - Feind. Ein Portrait. 2 CDs
Freund - Feind. Ein Portrait. 2 CDs
Notschlachten CD. Die sieben Weltverbrechen.
Not-schlachten CD
Ich bin nichts. Ich hab
Ich bin nichts. Ich hab' nichts. Aber ich lach mich tot. CD.
Eigenes Konto. Wenn alles sich rechnet und niemand bezahlt. CD.
Eigenes Konto. CD.



Internet

Matthias Beltz Matthias Beltz
Matthias Beltz-Portrait
Matthias Beltz-Portrait



Feedback zusenden Biografien-Teil zusenden Biografien-Portal weiterempfehlen



[   Matthias Beltz-Zitate   ]