Humphrey Bogart-Biografie

Humphrey Bogart
Humphrey Bogart
amerikanischer Schauspieler (1899 - 1957)

Humphrey Bogart wurde am 25. Dezember 1899 in dem New Yorker Stadtteil Manhattan als Kind einer Upper-Class-Familie geboren.

Humphrey Bogart war ein bekannter amerikanischer Filmschauspieler in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Seine Karriere begann in den 30er Jahren mit der Darstellung von Gangsterbossen, Boxern und Bösewichten. Dank seines kantigen Gesichts mit einer auffälligen Oberlippen-Narbe wird er meist auf die Rolle des Bösewichts festgelegt. Als Darsteller unbeirrbarer, hartgesottener Einzelgänger wurde er zu einem der legendären Stars des klassischen Hollywood.

Zehn Jahre spielt Bogart die zweite Geige in Gangsterfilmen. Die Wende kam in dem Film-Noir-Klassiker »Die Spur des Falken« (1941) In diesem Film perfektioniert er die Darstellung des rauhbeinigen Einzelgängers.

In dem Melodram »Entscheidung in der Sierra« verkörperte er dort erstmals den "Bogartian Man", den Zyniker mit romantischen Untertönen.
Casablanca. Audiobook 1942 schrieb er mit seiner Rolle als zynischer Nachtclub-Besitzer Rick in dem Film-Klassiker »Casablanca« Filmgeschichte.

Der nächste Film »Haben und Nichthaben« stellt eine Variante des unsterblichen Exil-Dramas »Casablanca« und den Beginn einer wunderbaren Liebe mit Bogart als Herzensbrecher dar.

1945, während der Dreharbeiten zu dieser Abenteuerromanze »Haben und Nichthaben«, trifft Bogart auf Lauren Bacall - die Frau, die er im selben Jahr heiratete und mit welcher er bis zum Ende seines Lebens zusammenblieb.

Humphrey Bogart spielte in den 40er und 50er Jahren in zahlreichen Filmen mit. Zu seinen bekanntesten Filmen gehören:

»Der Schatz der Sierra Madre« (1947), »Das unbekannte Gesicht« (1947), »Gangster in Key Largo« (1948), »Ein einsamer Ort« (1950), »African Queen« (1951), »Die Caine war ihr Schicksal« (1954), »Die barfüßige Gräfin« (1954), »Sabrina« (1954), »An einem Tag wie jeder andere« (1955), »Wir sind keine Engel« (1955), »Schmutziger Lorbeer« (1956).

Bogart musste bis 1952 warten, ehe er für seine Rolle in »African Queen« den einzigen Oscar seiner Karriere erhielt.

Kurz nach seinem 57. Geburtstag fiel Humphrey Bogart in ein Koma. Humphrey Bogart starb am 14. Januar 1957 in Hollywood.

Bei seinem Tod wog er nur noch 36 kg. Seine letzten Worte waren angeblich: "Ich hätte nie von Scotch auf Martini umsteigen sollen".



    Humphrey Bogart-Bücher

Humphrey Bogart
Humphrey Bogart
Humphrey Bogart. Der Mann hinter der Maske
Humphrey Bogart
Humphrey Bogart. Ein Leben in Hollywood
Humphrey Bogart
Mein Vater Humphrey Bogart
Mein Vater
Humphrey Bogart



Internet

Humphrey Bogart humphreybogart.com Casablanca - Filmspiegel.de



Feedback zusenden Biografie-Teil zusenden Biografien-Portal weiterempfehlen