Ernst Freiherr von Feuchtersleben-Biografie

Ernst Freiherr von Feuchtersleben
österreichischer Popularphilosoph, Arzt, Lyriker (1806 - 1849)

Ernst Freiherr von Feuchtersleben wurde am 29. April 1806 in Wien eines Sohn eines Wiener Hofrates geboren.

Ernst Freiherr von Feuchtersleben war ein österreichischer Popularphilosoph, Arzt, Lyriker und Essayist des 19. Jahrhunderters.

Feuchtersleben war von Beruf Arzt mit Schwerpunkt medizinische Psychologie, der in der Wiener Vorstadt in einer Privatpraxis praktizierte.

Feuchtersleben war auch eine bekannte Geistesgröße im Leben der Wiener Gesellschaft in den 1830er Jahren.

Feuchtersleben trat auch als Dichter und Publizist in Erscheinung. Er veröffentlichte Gedichte (1836) sowie zahlreiche literarische, ästhetische und kritische Aufsätze für Journale und Almanache.

1838 erschien seine weitbeachtete Schrift »Zur Diätetik der Seele«, ein Lebenshilfebuch zur Erlangung sittlicher Gesundheit, das zum bürgerlichen Hausbuch und Bestseller des 19. Jahrhunderts avancierte.

Bekannt wurde Feuchtersleben auch durch seine zahlreichen Aphorismen.

Als Liberaler begrüßte Feuchtersleben begeistert die Wiener Märzrevolution 1848 in Wien, doch ging er wie viele gemäßigte Konstitutionalisten seiner Generation bald auf Distanz zu der Radikalisierung der Revolutionsereignisse und -forderungen.

Ernst Freiherr von Feuchtersleben starb am 3. September 1849 in Wien.
Er ruht in einem Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof.