Vincent von Gogh-Biografie Startseite >>>

Vincent van Gogh
Vincent von Gogh
niederländischer Maler und Zeichner
(1853 - 1890)

Vincent von Gogh wurde am 30. Mai 1853 als ältester Sohn eines Pastoren in Zundert bei Breda geboren. Sein Onkel Vincent war Kunsthändler und sein Vetter Mauve war Maler.

Vincent von Gogh war ein bedeutender niederländischer Maler und Zeichner des 19. Jahrhunderts. Er gilt als einer der Begründer der modernen Malerei. Der Maler war einer Bahnbrecher der modernen Malerei, besonders des Expressionismus. Seine Malerei war eine Revolution in der Malerei.
Vincent von Gogh wurde von den französischen Malern Millet und Delacroix künstlerisch beeinflusst.

Die Eltern verschickten ihren Sohn nach Den Haag, London, Paris und in die belgische Provinz.
Vincent von Gogh lebte in der Borinage, einer heruntergekommenen Bergwerksgegend, wo er als Pastor unter einfachen Bergarbeiterfamilien arbeitete.

Erst im Alter von 27 Jahren entschied er sich als Autodidakt für die Existenz als Künstler. Vincent studierte im Atelier Cormon und lernte durch seinen Bruder den Kunsthändler Theodore die Impressionisten, unter ihnen Claude Monet, Pierre-Auguste Renoir, Alfred Sisley, Georges Seurat, Edgar Degas, Paul Signac und Camille Pissaro kennen.

Vincent von Gogh zog 1887 nach Paris. wo er bei seinem Bruder Theo, einem in einer Kunstgalerie arbeitenden Kunsthändler, ein Jahr lang wohnte. Während seines Aufenthaltes in Paris lernte er die damals noch unbekannten Expressionisten Gaugin, Cezanne, Seurat und Toulouse-Lautrec kennen, die zu seinen Malerfreunden wurden.

Die Malerei war seine große Leidenschaft, für die er mit großer Hingabe lebte. Viele Jahre war der Maler auf der Suche nach seinem eigenen Stil. Beeinflusst von den Experessionisten in Paris. Vincent van Gogh hat bei aller Enttäuschtheit über die Kälte der Menschen seine seelische Zuflucht in der Natur gefunden, in den Weizenfeldern, bei den Sonnenblumen, die ihn an die dörfliche Umgebung seiner Kindheit erinnerten, als er noch im Schoß seiner Familie weilte.

Der Zeit seines Lebens mittellose Maler, der für seine Malerei gelebt hat, wurde finanziell und materiell von seinem Bruder Theo unterstützt, der als Kunsthändler in Paris angestellt war und Bilder seines älteren Bruders in der Kunstszene von Paris bekannt gemacht hat.

Im Jahr 1888 übersiedelte er auf Empfehlung von Paul Cezanne, den es nach Aix-en-Provence zurück zog, von Paris in die Provence nach Arles. Arles mit seiner Hitze und sengendenden SOnne war für van Gogh ein ? Dort mietete er günstig ein Haus, daß er ausbaute, ausstattete und mit seinen Malereien versah. Das gelbe Haus Zusammen mit Paul Gaugin, der nach Arles kam, bildete er eine Künstlergemeinschaft.

Nachdem er in Paris den Impressionismus schätzen gelernt hatte, wollte Vincent van Gogh in der Provence die „heiteren Farben des Südens“ finden. Arles sollte ursprünglich nur eine Zwischenstation auf dem Weg nach Marseille sein, doch van Gogh entschied sich, zu bleiben, und mietete nach einiger Zeit ein Atelier an und malte 187 Gemälde binnen sechszehn Monaten. Es war seine produktivste Schaffensphase und auch jene, in der sich sein charakteristischer Stil herauskristallisierte. In Arles fand der Maler genau das, was den Künstler in der Stadt hielt: die farbenfrohe Natur, die er in einem impressionistischen Malstil festheilt. Die Zeit in Arles markiert aber auch den Anfang vom Ende: Hier kam es im Dezember 1888 zu jenem Streit mit Paul Gaugin, von dem van Gogh sich physisch wie psychisch nie mehr erholte.

In nur drei Jahren vollzog der Maler eine Entwicklung Von der dunklen niederländischen Malerei über die ersten kräftigen, von den Impressionisten beeinflussten, Pinselstrichen in Paris bis hin zu den Gemölden im hellem Licht von Südfrankreich.

Erst in der Provence fand Vincent van Gogh zu seinem persönlichen Stil. In Paris hatte er sich zuvor in einer rasanten Entwicklung die Malerei des Impressionismus angeeignet und in eigener Weise umgesetzt. Dort musste er sich aber von jungen Neuerern wie Henri de Toulouse-Lautrec, Émile Bernard und Georges Seurat sagen lassen, dass die Malerei schon wieder nach ganz anderen Ufern strebe. Die Eindrücke der französischen Hauptstadt, die Hektik des urbanen Lebens und sicher auch die intensiven Gespräche mit den Künstlerkollegen strengten ihn zu sehr an. Er ging nach Südfrankreich auf der Suche nach Ruhe, Inspiration und neuem Licht.

Nach Gauguins Abreise erfolgte der erste psychische Zusammenbruch. 1889 wurde van Gogh in der Anstalt in St.-Rémy untergebracht. Hier entstanden seine letzten, in ihrer Ausdrucksintensität nochmals gesteigerten Werke. Vincent van Gogh starb am 29. 7. 1890 in Auvers-sur-Oise, Nordfrankreich durch Selbstmord. Zeit seines Lebens hatte van Gogh nur wenig Erfolg.

Unter der südlichen und hellen Sonne der Provence fand zu seinem persönlichen Malstil, der von Landschaftsmotiven, Stilleben und Portraits und der Verwendung heller Olfarben geprägt war. In der Provence geriet der Maler unter der südlichen Sonne in einen wahren Schaffensrausch und malte mehrere Ölbilder an einem Tag.

Vincent van Gogh Selbstportrait

Der Maler war von geradezu unstillbarem Schöpferdrang, der bis zur Besessenheit und Wahnsinn und der Selbstaufgabe reichte. Van Gogh hat Aquarelle und Olbilder gemalt und Zeichnungen angefertigt. Der Maler hinterließ ein Werk von 864 Gemälden und über 1.000 Zeichnungen, welche allesamt in den letzten zehn Jahren seines Lebens entstanden sind.

Vincent van Gogh war kein grafisches Naturtalent, sondern ein hart arbeitender Autodidakt, der sich mit Fleiß und Beharrlichkeit seine Kenntnisse der Malerei erarbeitet hat. Sein künstlerisches Genie lag in dem revolutionären Umgang mit Licht, Farbe und Gestaltung.

Die bloße Wiedergabe der sichtbaren Wirklichkeit war nicht das Ziel Vincent van Goghs. Vielmehr lag ihm daran, das Wesentliche und Charakteristische seiner Motive zum Ausdruck zu bringen sowie die Gefühle, die er ihnen gegenüber empfand. Van Gogh malte mit einer expressiven Wut und sprengte alle Maßstäbe. Nie zuvor und nie danach gab es ein solch furioses ? Werk.

Van Gogh. Sämtliche Gemälde
Seine Hauptwerke schuf er nach 1888 nach seiner Übersiedlung in die Provence. Es sind ausdrucksstarke Bilder des Expressionsimus voller Farbigkeit und Naturlichkeit.

Zu seinen Hauptwerken zählen »Die Kartoffelesser«, »Der Sämann«, »Landschaft um Arles«, »Nachtaussicht auf die Rhone«, »Nachtcafé« und »Zypressen«.

»Ich kann nichts dafür, dass meine Bilder sich nicht verkaufen lassen. Aber es wird die Zeit kommen, da die Menschen erkennen, dass sie mehr wert sind als das Geld für die Farbe.« Geldmangel führte dazu, daß Vincent van Gogh sich zum Portraitmaler entwickelte und immer wieder Selbstportraits malte. Insgesamt schuf er 35 Sebstportraits.

Seine Malerei entsprach nicht der normativen Ästhetik und dem vorherrschenden traditionellen Kunstgeschmack seiner Zeit. Er konnte nichts dafür, dass seine Bilder sich nicht verkaufen ließen. Aber es sollte die Zeit kommen, da die Menschen erkennen, dass sie mehr wert sind als das Geld für die Farbe.

Die letzten Monate seines Lebens verbrachte Vincent van Gogh in Auvers-sur-Oise nördlich von Paris. In Auvers fiel der Maler in einen wahren Schaffensrausch. In 70 Tagen schuf er rund 80 Gemälde und 60 Zeichnungen. Das ländliche Auvers mit seinen strohgedeckten Hütten bot ihm zahlreiche Motive. Er malte die Häuser des Dorfes, seine Kirche und die Porträts einiger Bewohner.

Vincent von Gogh starb im Alter von 37 Jahren am 29. Juli 1890 in Auvers-sur-Oise. Der Maler setzte seinem Leben mit 37 Jahren selbst ein Ende, sein jüngerer Bruder überlebte ihn nur um ein halbes Jahr.




    Vincent van Gogh-Werke

Van Gogh. Sämtliche Gemälde
Van Gogh.
Sämtliche Gemälde

von Rainer Metzger
Vincent van Gogh
Vincent van Gogh
von Irving Stone
Briefe
Briefe von Bodo Plachta



Internet

Vincent von Gogh
Vincent an Gogh - deacademic.com
Literatur von und über Vincent van Gogh - Deutschen Nationalbibliothek
Werke von und über Vincent van Gogh - Deutschen Digitalen Bibliothek
Suche nach Vincent Van Gogh
Preußischer Kulturbesitz
Materialien von und über Vincent van Gogh im documenta-Archiv Vincent van Gogh - Zeno.org
Van Gogh Museum, Amsterdam - www.vangoghmuseum.nl
Komplette Werke von Vincent van Gogh - www.vincentvangogh.org (Englisch)



  Bearbeitungsstatus

Erstellt: 12.04.2021 Zuletzt aktualisiert: 31.10.2021





Machen Sie bitte Bookmark-Werbung auf folgenden Portalen