Alec Guinness-Biografie

Sir
Sir Alec Guiness
britischer Schauspieler (1914 - 2000)

Alec Guinness wurde 2. April 1914 in Marylebone, London, geboren.

Alec Guinness war ein berühmter britischer Schauspieler des 20. Jahrhunderts, der in den verschiedensten Genres zu Hause war.

Alec Guinness gilt als einer der grossen Leinwandhelden und Schauspieler mit einer enormen Wandlungsfähigkeit.
Er war einer der herausragendsten Schauspieler seiner Epoche.

Nach erfolgreichen Jahren im Ensemble des Old Vic, wo er seit 1938 Hauptrollen spielte und einem fünfjährigen Dienst bei der Royal Navy, begann seine Filmkarriere. 1946 spielte Guinness seine erste Filmrolle in »Geheimnisvolle Erbschaft«.

1949 gelang Guinness mit seiner bravourösen Performance in dem Film »Adel verpflichtet« der Durchbruch. In dieser klassischen Komödie porträtierte er in acht Rollen die exzentrischen Mitglieder eines britischen Clans, die im Zuge einer Erbschaftsaffäre ermordet werden.

Bis Mitte der 50er Jahre etablierte sich Guinness als der wichtigste Komödiant des britischen Kinos und war der prägende Darsteller in einigen erfolgreichen Komödien.

1957 spielte er in dem Kriegsfilm »Die Brücke am Kwai« die Rolle des prinzipientreuen Colonel Nicholson in japanischer Kriegsgefangenschaft. Der weltweite Erfolg des Films machte Guinness zu einem der führenden Charakterdarsteller des internationalen Kinos. Für die Rolle erhielt er den Oscar als bester Hauptdarsteller.

Alec Guinness wurde 1959 von der Queen zum "Sir" geadelt und in den Adelsstand erhoben.

In den folgenden Jahren spielte er in der Graham Greene-Verfilmung »Unser Mann in Havanna« (1959) einen britischen Agenten und im Monumentalfilm »Der Untergang des Römischen Reiches« (1964) den römischen Kaiser .

In dem Abenteuerepos »Lawrence von Arabien« (1962) mit
Anthony Quinn und Peter O'Toole brillierte er in der tiefgründig angelegten Rolle des Fürst Faisal..

1965 spielte er in »Doktor Schiwago« die Rolle von Jurijs Halbbruder Jewgraf einen Ofiizier, der in der russischen Armee des Zaren Karriere gemacht hat.

Der wandlungsfähige Schauspieler war in den verschiedensten Genres zu Hause. Auf der Bühne glänzte er vor allem in Shakespeare-Rollen.

1979 erhielt Alec Guinness einen Ehren-Oscar für sein Lebenswerk. 1996 folgte der Lifetime Achievement Award der Europäischen Filmakademie.

Der große Schauspieler Alec Guinness starb am 5. August 2000 in Midhurst, West Sussex.