Ludwig Marcuse-Biografie

Ludwig Marcuse
Ludwig Marcuse
deutscher Philosoph und Schriftsteller
(1894 - 1971)

Ludwig Marcuse wurde am 8. Februar 1894 in Berlin geboren.

Ludwig Marcuse war ein bedeutender deutscher Philosoph und Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Der »Philosoph des zwanzigstes Jahrhunderts« war ein enthusiastischer Aufklärer und ein Philosoph des Glücks und Pessimist, streitbarer Genießer, hartnäckiger Verteidiger des Einzelnen gegen jede Form von Kollektiv.

Nach dem Studium der Philosophie war Marcuse zunächst als freier Schriftsteller in Berlin, Königsberg und Frankfurt am Main tätig.

Nach der Machtergreifung der Nazis im Jahr 1933 sah er sich wegen seiner jüdischen Herkunft gezwungen, Deutschland zu verlassen. Er gelangte über Frankreich und die Sowjetunion im Jahre 1939 in die USA.

Dort übernahm er eine Professur an der University of Southern California in Los Angeles, wo er deutsche Literatur und Philosophie lehrte.

Nachdem man ihn 1937 aus Deutschland ausgebürgert hatte (seine Werke waren in der Zeit von 1933 bis 1945 in Deutschland verboten), nahm er 1944 die amerikanische Staatsbürgerschaft an.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs hielt sich Marcuse zeitweilig in Deutschland auf, um sich Anfang der 1960er Jahre in Bad Wiessee wieder dauerhaft niederzulassen.

In seinem literarischen Schaffen orientierte der Kulturphilosoph sich hauptsächlich an den Schriftstellern des 19. Jahrhunderts sowie den Expressionisten des 20. Jahrhunderts.

Heinrich Heine Daraus resultieren beispielsweise seine Publikationen über Heinrich Heine, August Strindberg und Georg Büchner. Weiterhin veröffentlichte er zwei Autobiografien.

Sein philosophisches Wirken gilt jedoch als weitgehend unerforscht.

Ludwig Marcuse starb am 2. August 1971 in dem Kurort Bad Wiessee am Tegernsee.



   Ludwig Marcuse-Werke

Mein zwanzigstes Jahrhundert: Auf dem Weg zu einer Autobiographie
Mein zwanzigstes Jahrhundert:
Auf dem Weg zu
einer Autobiographie
Philosophie des Glücks
Philosophie
des Glücks
Mein Zwanzigstes Jahrhundert. Auf dem Weg zu einer Autobiographie.

Mein Zwanzig-stes Jahrhundert.
Meine Geschichte der Philosophie. Aus den Papieren eines bejahrten Philosophiestudenten.
Meine Geschichte
der Philosophie.
Heinrich Heine
Heinrich Heine
von Ludwig Marcuse




   Bücher   Ludwig Marcuse-Werke

Heinrich Heine
Heinrich Heine
Ludwig Börne
Ludwig Börne
Sigmund Freud. Sein Bild vom Menschen.
Sigmund Freud
Richard Wagner. Ein denkwürdiges Leben.
Richard Wagner.
Ein denk-würdiges Leben.
Obszön
Obszön



Feedback zusenden neues Zitat zusenden Zitatenschatz weiterempfehlen



[   Ludwig Marcuse-Zitate   ]