Johann Nepomuk Nestroy-Biografie Startseite >>>

Johann Nepomuk Nestroy
Johann Nepomuk Nestroy
österreichischer Schriftsteller, Schauspieler und Bühnendichter
(1801 - 1862)

Johann Nepomuk Nestroy wurde am 7. Dezember 1801 in Wien geboren.

Johann Nepomuk Nestroy war ein volkstümlicher österreichischer Schriftsteller, Schauspieler und Bühnendichter des 19. Jahrhunderts. Als Schauspieler, Sänger, Stückeschreiber, Possendichter wurde Nestroy zu einer der bedeutendsten Persönlichkeiten der österreichischen Bühne.

Im Jahr 1816 schloß Nestroy das Gymnasialstudium ab und bezog 1817 die Wiener Universität. Er studierte zunächst Jura in Wien, ehe er sich der darstellenden Kunst zuwendete. Immatrikulierte im Jahr 1820 an der juridischen Fakultät. Nebenbei arbeitete er als Sänger.

Von 1819 bis 1822 war Nestroy Stammsänger der Gesellschaft für Musikfreunde in Wien. 1820 lernte Nestroy auch Sprechrollen, manches speziell aus dem Bereich des volkstümlichen Theaters, kennen. Die sängerischen Ambitionen Nestroys traten trotzdem in den Vordergrund.

Er schrieb volkstümliche Schauspiele, Komödien, Possen und Zauberstücke.

Zu seinen bekanntesten Werken gehören »Der böse Geist Lumpazivaganbundus« (1835), »Einen Jux will er sich machen« (1844) und »Der Zerissene« (1845).

Johann Nepomuk Nestroy war zudem auch Schauspieler und spielte seine eigenen Rollen meisterhaft.

Johann Nepomuk Nestroy starb am 25. Mai 1862 in Graz.



   Johann Nestroy-Werke

Johann Nestroy
Johann Nestroy
Nestroy
Nestroy
Alles Gute von Nestroy
Alles Gute von Nestroy
Nestroy

Nestroy zum
Nachschlagen
Komödien
Komödien





Machen Sie bitte Bookmark-Werbung auf folgenden Portalen