Jack Nicholson-Biografie

Jack Nicholson
Jack Nicholson
amerikanischer Schauspieler (* 1937)

Jack Nicholson wurde am 22. April 1937 in Neptune / New Jersey geboren.

Jack Nicholson ist ein berühmter amerikanischer Schauspieler und Charakterdarsteller.

Er startete seine Karriere mit zweitklassigen Horrorfilmen, landete mit »Easy Rider« seinen ersten Hit und etablierte sich mit »Einer flog über das Kuckucksnest« als Star.

Seine Karriere begann mit dem Film »Einer flog über das Kuckucksnest« (1975), in dem er den Psychatriepatienten Mc Murphy so eindrucksvoll spielte, dass er dafür seinen ersten Oscar erhielt.

In dem Tragikomödien-Film »Das letzte Kommando« (1973) spielte er zwei Jahre zuvor den Soldaten Billy, der zusammen mit Mule den sympathischen Matrosen Larry ins Gefängnis bringen soll, wo dieser eine Strafe absitzen muss. Sie beschliessen, sich aber noch ein paar schöne Tage zu machen. In dem sehenswerten Militärdrama spielt Jack Nicholson eine seiner stärksten Rollen.

In Hollywood bekannt wurde Nicholson durch sein Faible für Verrückte, er spielte meist irre und skurrile Typen - oft spielte er einfach nur sich selbst.

Shining-Grinsen Nach einigen Jahren der Flaute mit viel Drogen und Party spielte er in dem Psycho-Thriller »Shining« (1980) von Stanley Kubrick - selbst wie im Wahn - einen Besessenen.
In dem Film glänzte Nicholson als Psycho-Darsteller mit einem diabolischen Grinsen. Nicholson entwickelte in diesem Film auf besondere Weise sein Talent zum Irrwitz und seine besondere Mimik. Überzeichnung statt Kontrolle wurde von nun an zu Jack Nicholsons Markenzeichen.

1994 spielte Nicholson einen Werwolf. Nach dem Film »Werwolf« drehte er nicht mehr unter einer Gage von 5 Millionen Dollar. Aber nie nur des Geldes wegen, sondern nur, wenn auch die Rolle stimmte.

Joker-Grinsen In Tim Burtons »Batman« (1989) spielte Nicholson einen irrwitzigen »Joker« als Meister der Burleske. »Joker« ist der Bösewicht und Gegenspieler Batmans hinter der Maske des skurile Clowns. Durch sein Talent zum Irrwitz übersteigt die Figur des skurilen »Joker« die schauspielerischen fähigkeiten der Hauptfigur bei weitem.

Nicholson spielte u.a. in Filmen wie »Wenn der Postmann zweimal klingelt«, »Easy Rider«, »Das letzte Kommando«, »Die Ehre der Prizzis«, »Shining«.

In dem Roadmovie »About Schmidt« zeigte sich der Mann mit dem diabolsichen Grinsen ausgebrannt und blass, er sieht im wahrsten Sinne es Wortes alt aus.
Nicholson spielt einen zwangspensionierten Versicherungsvertreter, der nach dem Tod seiner Frau sich hinter dem Steuer eines Campingmobils auf die Reise macht und die Freiheit des kleinen Mannes genießt.

In dem Gangsterfilm »Departed - Unter Feinden« (2006) spielt Nicholson den schmierig-widerwärtigen Mafia-Boss Frank Costello, der es einem Intrigenspiel mit der Polizei verdankt, dass er nicht längst geschnappt wurde.

Im Laufe seiner Karriere wurde er zwölfmal für den Oscar nominiert, dreimal bekam er ihn. Nicholson erhielt in seiner Karriere bislang drei »Oscars«.

Kluge Geschäftsentscheidungen, darunter seine legendäre 60-Millionen-Dollar-Gewinnbeteilung am Comic-Blockbuster »Batman« haben ihn zu einem der reichsten Schauspieler Hollywoods gemacht.