John Osborne-Biografie

John Osborne
britischer Journalist, Dramatiker und Schauspieler (1929 - 1994)

John Osborne wurde am 12. Dezember 1929 als Sohn eines Werbetexters in Fulham geboren.

John Osborne war einer bedeutendsten und vielseitigsten britischen Dramatiker des 20. Jahrhunderts.

John Osborne war ein britischer Journalist, Dramatiker und Schauspieler.

Er gehörte zu dem Kreis der »Angry young men«, die gegen hierarchische Strukturen aufbegehrten.

Nach seiner Schulausbildung schlug es ihn zum Theater, wo er zunächst eine Anstellung als Inspizient und schließlich als Schauspieler fand.

Gleichzeitig versuchte er sich als Schriftsteller, und zwei seiner frühen Dramen »The devil inside her« und »Personal Enemy« wurden auf kleineren Bühnen aufgeführt, bevor er 1956 sein erfolgreichstes Drama »Look Back in Anger« (»Blick zurück im Zorn«) schrieb.

Mit seinem Beziehungsdrama feierte er schnell große Erfolge, auch in den USA, wo es am Broadway gespielt wurde.

Sein nächstes Werk war »Der Entertainer«, das ebenfalls am Royal Court Theatre uraufgeführt wurde.

»Luther« (1961) und »Inadmissible Evidence« (1964) sind weitere ausstrucksstarke Dramen.


John Osborne schrieb nicht nur Dramen, sondern auch Drehbücher, hauptsächlich Adaptationen seiner eigenen Werke. Für »Tom Jones – Zwischen Bett und Galgen«, eine Adaptation des Romans von Henry Fielding, wurde er 1964 mit dem Oscar ausgezeichnet.

Der Dramatiker John Osborne veröffentlichte eine Vielzahl von Dramen. Sein berühmtestes Werk ist der Roman »Blick zurück im Zorn«.

John Osborne starb am 24. Dezember 1994 in Shropshire an den Folgen von Diabetes.



    John Osborne-Werke

Look back in Anger
Look back in Anger
Look back in Anger
Look back in Anger