Heinz Rühmann-Biografie

Heinz Rühmann
Heinz Rühmann
deutscher Volksschauspieler und Komödiant (1902 - 1994)

Heinz Rühmann wurde am 7. März 1902 in Essen als Hotelierssohn geboren.

Heinz Rühmann war ein berühmter deutscher Film- und Volksschauspieler des 20. Jahrhunderts.
Es war die Mixtur aus Komik und Melancholie, die ihn einzigartig werden lies.

Beschwerlich waren die Anfänge, bis vor allem sein komisches Talent entdeckt wurde.

1930 gelang ihm mit dem Film »Die drei von der Tankstelle« im Komödienfach der Durchbruch als Filmschauspieler und er gehörte von nun an zusammen mit Hans Albers zu den beliebtesten deutschen Volksschauspielern.

Der kleine Mann als Star Rühmann verkörperte in seinen Filmen den kleinen Mann von nebenan - eine Rolle die beim Publikum ankam und ihn grosse Popularität verschaffte.
In den Kriegsjahren wurde Rühmann zunehmend von der Propaganda des Dritten Reichs vereinnahmt. Er spielte Rühmann in einigen Komödienfilmen mit, die die Bevölkerung vom Kriegsgeschehen ablenken sollten. Als beliebter Volksschauspieler wurde Heinz Rühmann aber nicht in die Wehrmacht eingezogen.

Feuerzangenbowle Der Komödien-Klassiker »Die Feuerzangenbowle« lies seine wahren Fähigkeiten hervortreten. Rühmann spielte in einer Doppelrolle den erfolgreichen Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer, aus dem wieder ein gewitzter Primaner geworden ist. Eine Rolle, die ihm sichtbar Vergnügen bereitete.

Rühmann erlebte in seinem Leben einige Höhen und Tiefen. 1945 wurde Rühmann während der so genannten Entnazifizierung als nicht belastet eingestuft; das gegen ihn zuvor verhängte Spielverbot wurde wieder aufgehoben.

1947 gründete Rühmann die Filmgesellschaft Comedia, die 1953 nach mehreren Misserfolgen in Konkurs ging. Erst mit Hilfe des Regisseurs Helmut Käutner gelang ihm ein Comeback als Schauspieler, zunächst in dem Film »Keine Angst vor großen Tieren«, dann (1956) in der Tragikkomödie »Der Hauptmann von Köpenick« nach Carl Zuckmayer, wo er in einer Paraderolle den Schuster Wilhelm Voigt spielte und dafür 1957 mit dem Preis der deutschen Filmkritik ausgezeichnet wurde. Rühmann glänzte hier erstmals überzeugend auch als Charakter-Darsteller.

In den folgenden Jahren spielte Heinz Rühmann in zahlreichen Unterhaltungsfilmen von unterschiedlicher Qualität und glänzte dabei als Schauspieler und Komödiant. Rühmann konnte an seine früheren Erfolge anknüpfen.

1955 spielte er in dem Kriminalfilm »Es geschah am hellen Tag« - der Verfilmung des Kriminalromane »Das Versprechen« von Friedrich Dürrenmatt - den schweizer Kommissar Matthäi den grausamen Mord an der kleinen Gritli Moser aufklären muss.

Je älter Rühmann wurde, desto mehr wurde er als Schauspieler unterschätzt.

Heinz Rühmann 1902 - 1994. Der Schauspieler und sein Jahrhundert. Heinz Rühmann kommt das Verdienst zu, als Schauspieler in drei verschiedenen Epochen und politischen Systemen als Schauspieler erfolgreich gewesen zu sein. Mehr als 70 Jahre brachte er sein Publikum zum Lachen, Weinen und Nachdenken.

Heinz Rühmann starb am 3. Oktober 1994 in Aufkirchen am Starnberger See.



    Heinz Rühmann-Bücher

Ein guter Freund - Heinz Rühmann.
Ein guter Freund -
Heinz Rühmann.
Heinz Rühmann 1902 - 1994. Der Schauspieler und sein Jahrhundert.
Heinz Rühmann
1902 - 1994.
Der Schau-spieler und
sein Jahrhundert.
Heinz Rühmann. Seine Filme - sein Leben.
Heinz Rühmann.
Seine Filme
sein Leben.
Der kleine Mann als Star
Der kleine
Mann als Star
Das war s
Das war's
Das war s
Das war's
Meine Jahre mit Heinz
Meine Jahre
mit Heinz