Mark Twain-Biografie

Mark Twain
amerikanischer Schriftsteller (1835 - 1910)

Mark Twain, eigentlich Samuel Langhorne Clemens, wurde am 30. November 1835 als Sohn eines Rechtsanwaltes und Händlers in Florida, Missouri geboren.

Mark Twain war ein berühmter amerikanischer Schriftsteller und Erzähler des 19. Jahrhunderts.

Er war ein Vertreter des amerikanischen Realismus und ist besonders wegen seiner humoristischen, von Lokalkolorit und genauen Beobachtungen des sozialen Verhaltens geprägten Erzählungen und aufgrund seiner scharfzüngigen Kritik an der amerikanischen Gesellschaft berühmt.

In seinen Werken beschreibt der traditionelle Erzähler den alltäglichen Rassismus, seine „Helden“ durchschauen die Heuchelei und Verlogenheit der herrschenden Verhältnisse.

Mark Twain beschrieb als tradidtioneller Erzähler in seinen Werken das Leben und den Alltag in den Südstaaten entlang des Mississippi.
Gefürchtet war Twain für seine gnadenlose Kritik an den rassistischen Verhältnissen und der Sklaverei in der amerikanischen Gesellschaft sowie seine treffsicheren sarkastischen Aphorismen, mit denen er seinen Landsleuten ebenso wie den Europäern den Spiegel vorhielt.

Als junger Mann lies sich Samuel Langhorne Clemens zum Lotsen auf einem Schaufelraddampfer auf dem Mississippi ausbilden. Der Bürgerkrieg brachte 1861 die Flussschiffahrt zum Erliegen - und bereitete Clemens' Karriere ein jähes Ende. Er zog weiter nach Westen, schürfte nach Gold und verlegte sich auf das, was er am besten konnte: auf das Schreiben.

Von 1852 an reiste er als wandernder Schriftsetzer durch den Osten und Mittleren Westen. Aus St. Louis, Philadelphia, New York und Washington D. C. schrieb er Reiseberichte für die Zeitung seines Bruders.

Ab 1855 lebte Samuel Clemens in St. Louis und plante, Steuermann auf einem Mississippi-Dampfer zu werden. 1857 begann er eine Ausbildung zu diesem Beruf, 1859 erhielt er eine Lizenz und arbeitete vollzeitig in diesem Beruf. Der amerikanische Bürgerkrieg unterbrach die vielversprechende Lotsenkarriere, doch gelang es Sam Clemens, der sich eher aus Zufall als aus Überzeugung der Union angeschlossen hatte, den blutigen Schlachtfeldern geschickt auszuweichen.

Am 3. Februar 1863 nutzte er erstmals das Pseudonym „Mark Twain“ und begann seine schriftstellerische Karriere. Mark Twain ist ein Ausdruck aus der Seemannsprache, der Zwei Faden (Wassertiefe) bedeutete und der möglicherweise ein Überbleibsel aus seinem Lebensabschnitt als Lotse eines Dampfschiffes auf dem Mississippi ist.

Ab 1864 zog Twain nach San Francisco, später wieder nach Nevada, zurück nach Kalifornien, nach Hawaii und wieder nach Nevada. Zwischenzeitlich arbeitete er ebenfalls kurzfristig als Reisekorrespondent aus Europa und dem Nahen Osten.

Seinen ersten literarischen Erfolg erzielte er 1865 mit der »Jumping-Frog«-Story.

1874 erstand Mark Twain in Boston eine Remington-Schreibmaschine und lieferte mit »Tom Sawyers Abenteuer« als erster Autor seinem Verlag ein maschinengeschriebenes Buchmanuskript ab. Seine schriftstellerischen Aktivitäten verband er mit ausgiebigen Reisen.

Seine Autobiographie wurde unter dem Titel »Leben auf dem Mississippi« im Jahr 1883 veröffentlicht.

In dem satirischen Werk »Ein Yankee an König Artus« Hof" bewies der amerikanische Autor wiederholt seine Meisterschaft im Humor. Der Autor machte sich darin über die feudalistische Gesellschaft in England lustig. Als sein Meister- und berühmtestes Werk gilt der Roman »Die Abenteuer von Huckleberry Finn«, der 1884 erschien.

Brandenburger Tor 1891 kehrte er nach Europa zurück, wo er neun Jahre blieb. Als Wohnsitz wählte er anfangs für einige Monate die Metropole Berlin.

In seinem bewegten Leben arbeitete er als Lotse auf einem Mississippi-Dampfer, Journalist, Reisekorrespondent und Schriftsteller.

Twains Werke zeigen einen ausgeprägten Sinn für subtile Pointen und feine Ironie, sparen aber auch nicht mit Kritik an den gesellschaftlichen Verhältnissen in den Südstaaten.

Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn Tom Sawyer In seinen Romanen machte er die gesellschaftlichen Verhältnisse in den Südstaaten, das Leben auf und entlang des Mississippi, den alltäglichen Rassismus und die Schiffahrt zum Thema. Mark Twain ist vor allem als Autor der Bücher über die Abenteuer von »Tom Sawyer« und »Huckleberry Finn« bekannt. Seine Abenteuer um die Freunde Tom Sawyer und Huckleberry Finn legten den Grundstein für die moderne amerikanische Jugendliteratur.

Neben konventionellen Zeitungsberichten und drastischen Satiren schrieb Twain auch etliche literarische Skizzen, die auf persönlichen Begegnungen oder Folklore basierten und den typischen Erzählmustern der amerikanischen Grenzer und Glücksritter entsprachen. Sein Werk hat viele amerikanische Autoren beeinflusst.

Finanzielle Misserfolge, leichtsinnige Spekulationen und persönliche Schicksalsschläge prägten Mark Twains Spätwerk. Nach dem Tod seiner Tochter Susy und seiner geliebten Frau Olivia schrieb er ebenso pessimistische wie hellsichtige Essays und Erzählungen über den unverbesserlichen Hang des Menschen zur Selbstzerstörung, über religiöse Heuchelei, Scheinmoral und die ewige Gier nach Macht und Geld.

Mark Twains Leben stand unter einem guten Stern. Er wurde geboren, nachdem der Halleysche Komet erschien und er starb auch kurz nach der Wiederkunft des Kometen knapp 80 Jahre später. Der Erzähler wurde geboren, nachdem der Halleysche Komet sichtbar geworden war (seit 16. Nov.), und starb – wie von ihm erhofft – kurz nach dessen Wiederkunft am 20. April.

Mark Twain starb am 21. April 1910 in Redding, Connecticut, einen Tag nach dem Erscheinen des Halleyschen Kometen. Sein Wunsch, ein zweites Mal in seinem Leben auf den Kometen zu treffen erfüllte sich damit.






Finden Sie diese Mark Twain-Biografie gut? Dann verlinken Sie diese doch mit folgendem Code:



    Mark Twain-Werke

Tom Sawyer
Abenteuer Tom Sawyer und Huckleberry Finn
Tom Sawyer
Tom Sawyer
Huckleberry Finn

Huckleberry Finn
Die Abenteuer des Huckleberry Finn
Die Abenteuer des
Huckleberry Finn
Tom Sawyers Abenteuer

Tom Sawyers Abenteuer

Die Abenteuer
des Tom Sawyer



Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn
2 Bände


von Mark Twain
Diogenes März 2010
816 Seiten



Internet

Mark Twain Lebenslauf und Biografie
Der gute Amerikaner
Zum 100. Todestag von Mark Twain
Mark Twain lesen.de
www.samuelclemens.org


Blog-Beiträge

Thomas Bernhard Mark Twain 180. Geburtstag
Von einer Reise am Mississippi entlang



Und wenn Mitternacht ist,
kommt ein Teufel daher!









Machen Sie bitte Bookmark-Werbung auf folgenden Portalen