Jacques Chirac-Biografie

Jacques Chirac
Jacques Chirac
französischer Staatsmann und Premier (* 1932)

Jacques Chirac wurde 1932 als Sohn eines Bankfilialleiters geboren.

Jacques Chirac ist ein französischer Politiker und Premier. Er war in seiner 40 -jährigen Laufbahn als Politiker zweimal Premier und zweimal Staatspräsident.

Jacques Chirac ist ein Gaullist - sein politisches Vorbild ist Charles de Gaulle. Er gilt als einer das barocke Präsidialgepräge liebender Politiker.

Zwölf Jahre lang bestimmte der Konservative als Staatspräsident die Geschicke Frankreichs, nur Francois Mitterand war länger im Amt.

Nach seiner Wiederwahl 2002 vertat Chirac innenpolitisch die historische Chance, das mit Händen zu greifende Verlangen der Franzosen nach umfassenden Reformen und einer neuen politischen Kultur aufzunehmen.

Mit der Abstimmung über die EU-Verfassung 2005 hatte er nicht nur sein eigenes Land gespalten und Frankreichs internationales Ansehen geschwächt, sondern auch Europa in seine schwerste Krise gestürzt. Dabei war er vor dem Votum gewarnt worden, doch er blieb stur.

Jacques Chirac Elysee-Palast Aussenpolitisch wandelte sich Chirac mit den Jahren zum Europäer, der zwar die französischen Interessen in Brüssel hartnäckig vertrat, aber von der Bedeutung Europas und den deutsch-französischen Beziehungen überzeugt war.

Chirac stärkte während seiner Amtszeit die Stellung Frankreichs in Europa.

Jacques Chirac stellte sich während des Irak-Krieges an die Seite von Gerhard Schröder, mit dem er eine europäische Antikriegs-Koalition bildete.

Nach zwölf Jahren im Amt kandidierte Jacques Chirac im April 2007 nicht noch einmal für eine neue Wahlperiode. Sein Nachfolger im Amt ist der ehemalige Innenminister Nicolas Sarkozy.




Internet

Elysee.fr (FR)